GrassrootsWiki.org - Wissensmanagement in der Entwicklungszusammenarbeit und humanitären Hilfe

grassrootswiki.org - Entwicklungszusammenarbeit 2.0

Mit GrassrootsWiki verfolgt idea-sketch ein eigenes Wissensmanagementprojekt im Bereich Entwicklungszusammenarbeit und humanitäre Hilfe

In Entwicklungsländern und während Wiederaufbauphasen nach Katastrophen benötigen die Menschen und ihre Unterstützer für viele Aufgaben einfach realisier- und replizierbare Lösungen (grassroots technologies). Dazu gehören neben technischen Geräten auch Anwendungsverfahren sowie unternehmerische Konzepte zur Verbesserung ihrer Lebens-, Arbeits- und Umweltbedingungen. Viele derartige Geräte, Bauweisen, Verfahren und Geschäftsideen wurden weltweit schon entwickelt und erprobt. Das Wissen darüber ist aber häufig nur lokal oder im Rahmen begrenzter Projekte bekannt und im Einsatz. Ungenügender Zugang zu dem auf viele Akteure verteilten Know-How hindert daher Menschen und ihre Unterstützer, im Notfall schnell aktiv zu werden und sich langfristig im Sinne nachhaltiger Entwicklung zu entwickeln. Für Experten der Entwicklungszusammenarbeit und humanitären Hilfe wird Wissensmanagement zunehmend zu einem entscheidenden Faktor für erfolgreiche und effiziente Arbeit.

GrassrootsWiki wurde aufgebaut, um Wissen zusammenzuführen, es zu strukturieren und zu verbreiten, damit es auch in anderen Regionen positive Wirkung entfalten kann. Das Internet ist ein zunehmend auch in Entwicklungsländern und Krisenregionen verfügbares Informationsmedium. Ähnlich wie die bekannte Wikipedia ist das GrassrootsWiki eine Website, auf der alle Nutzer Inhalte eingeben und ergänzen können. Unterschiedlichste Akteure - vom lokalen Entwickler und Anwender vor Ort über den lokal tätigen Berater bis zum Experten einer Organisation - verknüpfen dort ihr Wissen. Sie erzeugen ein Vielfaches an innovativen Ideen als es Einzelnen oder innerhalb einzelner Organisationen möglich wäre. Ziel des Projektes ist die Etablierung einer sich immer weiter verdichtenden Wissensbasis zu Einfachtechnologien. Gleichzeitig entsteht ein lebendiges Netzwerk aus Anwendern und Experten, wodurch aus Informations- und Hilfsempfängern Entwickler und Promotoren von Ideen werden.